Kaufmann/frau für Verkehrsservice Einstellungstest Vorbereitung

Eignungstest starten

Statistik

2 Bewertungen mit 4.5 von 1 bis 5 Sternen

87 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten



Die Kaufleute für Verkehrsservice sind erste Ansprechpartner für Kunden der öffentlichen Verkehrsmittel. Sie wird an Infoständen eingesetzt, kümmert sich um den Kartenverkauf oder übernimmt die Aufsicht an Bahnhöfen beziehungsweise in Zügen und Bussen. Bei der Ausbildung kann man sich in der Regel zwischen den Schwerpunkten Verkauf und Service sowie Sicherheit und Service entscheiden. Erstere fokussiert sich auf die Aspekte Beratung, Verkauf und Verwaltung. Beim Schwerpunkt Sicherheit und Service stehen dagegen Sicherheitsfragen aber auch technische Dinge stärker im Mittelpunkt. Unabhängig vom Schwerpunkt besteht nach einer erfolgreichen Ausbildung die Möglichkeit, sich als Verkehrsfachwirt weiterbilden zu lassen. Ein anschließendes Studium, beispielsweise im Bereich Verkehrsbetriebswirtschaft, ist ebenfalls eine Möglichkeit.

Gute Voraussetzungen für eine Bewerbung

Die meisten Bewerber für die Ausbildung zur/m Kauffrau/mann für Verkehrsservice verfügen über einen Realschulabschluss. Mit sehr guten Noten hat man aber auch mit einem Hauptschulabschluss durchaus eine Chance. Wichtig ist vor allem, dass die Bewerber Spaß am Umgang mit Menschen haben. Gute kommunikative Fähigkeiten und Fremdsprachenkenntnisse sind eine wichtige Voraussetzung für den späteren Beruf.

Darüber hinaus sollte man möglichst stressresistent sein und gute Nerven besitzen. Bei Bus- oder Bahnausfällen muss oft innerhalb kurzer Zeit eine Lösung gefunden werden, was nur geht, wenn man einen kühlen Kopf behält. Wer sich für den Bereich Sicherheit und Service entscheidet, sollte zudem ein Interesse an technischen Inhalten haben. Mitunter gilt es hier auch einmal selbst anzupacken, sodass handwerkliche Fähigkeiten ebenfalls nicht schaden.

Einstellungstest im Auswahlverfahren

Der größte Ausbilder für die Kaufleute für Verkehrsservice ist die Deutsche Bahn. Aufgrund des großen Gleisnetzes und der vielen Bahnhöfe in Deutschland sucht das Unternehmen regelmäßig Nachwuchs. Alternativ finden sich im Zugbereich auch bei kleineren Bahnunternehmen Ausbildungsangebote. Darüber hinaus bilden auch die Stadtwerke beziehungsweise die örtlichen Verkehrsbetriebe Kaufleute für Verkehrsservice aus. In den meisten Fällen gilt es für die Bewerber, im Vorfeld einen Einstellungstest zu überstehen. Dieser umfasst typischerweise maximal zwei Stunden und prüft neben der Allgemeinbildung auch Themen wie Deutsch, Mathe und Englisch. Auch spezifische Fragen zum Unternehmen selbst sind keine Seltenheit.

Online vorbereiten

Ein Einstellungstest oder eine Prüfung lässt sich immer besser bewältigen, wenn man sich im Vorfeld auf die Aufgaben vorbereitet. Mit der Online Vorbereitung können sich Bewerber schon einmal ein gutes Bild von den Fragen verschaffen, die bei vielen Unternehmen zum Einsatz kommen. Auf diese Weise sind die Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung als Kauffrau/mann für Verkehrsservice gleich deutlich höher und man kann mit mehr Selbstvertrauen und Gewissheit den Test angehen.

Kommentare (0)


Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung